Arbeit

 

In meiner Werkstatt werden Streichinstrumente von der Violine bis zum Violoncello  in vogtländischer Tradition gebaut.  Alle instrumente gibt es auch in Kindergrößen. Speziell die Kinderinstrumente werden von mir mit Liebe zum Detail hergestellt.  Bei den -Streichinstrumenten für Kinder mit Köpfchen- bekommen die Instrumente geschnitzte Tierköpfchen. Dadurch entwickeln die Kinder eine ganz besondere Beziehung zu ihrem Instrument.

Desweiteren führe ich alle Reparaturen an den Instrumenten aus, immer nach hoher Qualität strebend.

Durch meine beiden Katzen und die Holzbildhauerausbildung im Rahmen des Studiums enstand die Idee sog. Kantensitzer herzustellen. So entstanden die

Musikatzen.

Sie gibt es derzeit in folgenden Ausführungen: Tubakatze, Trompetenkatze, Posaunenkatze, Katze mit Violine, Katze mit Akkordeon, Katze mit Notenbuch, derzeit in Vorbereitung die E-Gitarrenkatze u.a.

 

Musik

Im Alter von 8 Jahren erhielt ich meinen ersten Cellounterricht. Mitglied in verschiedenen Orchestern in Frankfurt/Oder . Deutsch-Polnisches Jugendsinfonieorchester und Orchester der Werktätigen, später Frankfurter Musikfreunde, Ensemble für Alte Musik " Michael Praetorius" Frankfurt/Oder. Ab 2000 Mitwirkung im Sinfonieorchester Markneukirchen. Lehrtätigkeit am Gymnasium Markneukirchen (Cello).Diese musikalische Ausbildung und das Interesse an handwerklicher Arbeit legten  den Grundstein für meine jetzige Tätigkeit. Mit Liebe zur Musik und meinem  Interesse an Instrumenten kann ich Hobby und Beruf in Einklang bringen.

Seit 2013 beschäftige ich mich zudem noch intensiv mit Blechblasinstrumenten und fahre regelmäßig zum Unterricht im Fach Tuba bei Heiko Triebener( Solotubist bei den Bamberger Symphonikern und Mitglied des Melton Tubaquartetts). Im Rahmen dieser Ausbildung Teilnahme an Workshops: Naila 2014 WS mit Prof.Andreas Hofmeir (Uni Salzburg),WS Volkach 2014, Meisterkurs Tuba Musikakademie Hammelburg 2015 bei Markus Theinert (Damen Ensemble  Prima Tuba),Wolfram Krumme (Orch.)Einzelunterricht bei Winfried Brandstötter (Mnozil Brass) und Prof Jörg Wachsmuth (Dresdner Philharmonie, Melton Tubaquartett und Spieler der Markneukichner Riesentuba"Ilse"), 2015 Workshop mit dem Miraphone Tubaquartett (Frankreich) in Rothenburg o.T. und Neustadt an der Aisch., WS Volkach 2016  bei Constantin Hartwig, Udo Schneider, Wolfram Krumme und Oskar Schwab. Teilnahme Tuba- Meisterkurs Hammelburg 2017. Dort Unterricht bei Prof.Jörg Wachsmuth, Oystein Baadsvik(Norwegen)und Hartmut Müller(Melton Tuba Quartett.3.Feb.2018 Workshop mit Peter Laib (Ernst Hutter und die Egerländer, Moop Mama)in Flöha.  29.6-1.7.2018 Workshop in Müllrose,bei Frankfurt/Oder  mit Harmonic Brass aus München, 31.7-5.8.2018 Workshop + Meisterkurs mit Prof. Jörg Wachsmuth, Dresden, Chris van Hof, USA und Rekkenze Brass aus Hof und No Name Brass (alle Teilnehmer),

2-4.11.2018 Tiefblechworkshop Volkach, Unterricht bei Stefan Ambrosius, Oper München, Wolfram Krumme und Philippe Wendling (großes Ensemble)

Winterbläserwochenende mit No Name Brass in Trogen, Ende Dez.2018

Haus Marteau Worshop mit Rekkenze brass und Steven Mead (Euphonium) August 2019

Meisterkurs Musikakademie Hammelburg Juni 2019


 

Bis 2012 Mitglied im Sinfonieorchester Markneukirchen

seit 2014 Mitglied in Deutschen Tubaforum

seit 2017 Mitglied im Handwerkerblasorchester Migma in Markneukirchen